Das Team für's Stadtparlament

Alexander Peter Best

Listenplatz 1

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Ich fahre gern mit dem Fahrrad durch unsere Region. Der Regionalpark und insbesondere die Regionalpark-Rundroute bieten mir da immer wieder neue Inspirationen."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Mörfelden-Walldorf soll auch in Zukunft offen sein für alle neuen Einflüsse und Entwicklungen, die uns herausfordern. Die Stadtgemeinschaft muss offen sein gegenüber allen Menschen, die sich in diese Gemeinschaft einbringen und sie damit bereichern und stärken wollen. MörfeldenWalldorf darf nicht stillstehen!"

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Mich interessiert die Entwicklung von Mörfelden-Walldorf als Ganzes. Ich verstehe meine Heimatstadt als komplexe Struktur, an welche die unterschiedlichsten Anforderungen gestellt werden. Mir ist es wichtig unsere Errungenschaften im sozialen und kulturellen Bereich zukunftsfähig zu machen, das Ehrenamt weiter zu stärken und den kommenden Anforderungen aktiv gestalterisch zu begegnen."

Sabine Bishop-Klaus

Listenplatz 2

An welchem Ort in Mörfelden-Walldorf verbringst du am liebsten deine Zeit? 

"Ich gehe gerne im Wald walken und in der Umgebung Fahrradfahren. Oft habe ich meine Fotokamera dabei und freue mich über interessante Motive."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Ich mag den Mix aus Stadt (Kulturangebot) und Land (Natur). Die Menschen wirken manchmal schroff, sind aber liebenswert." 

Warum kandidierst du für das Stadtparlament/den Kreistag? 

"Ich habe ein Motto: Den Gebrauch der Kräfte, die man hat, ist man denen schuldig, die sie nicht haben. (Carl Schurz) Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten und mitgestalten."

Maximilian Gegenheimer

Listenplatz 3

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Tradition muss aufrechterhalten werden – als aktiver Kerweborsch und Vereinsmitglied des 'Merfeller Kerweborsch e.V' setze ich mich aktiv für die Erhaltung unserer Kirchweih ein. Großen Spaß bereitet mir ebenfalls die Mitarbeit als ehrenamtlicher Sanitäter beim Deutschen Roten Kreuz und als Helfer bei dem Verein Essen für Alle (EfA) – ein gemeinnütziger Verein zur Rettung und Verteilung von Lebensmitteln. Am Wochenende schlägt mein Herz für die Eintracht."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Die Stadt trägt zwar nicht mehr den Slogan 'Stadt der Vielfalt' – ein Schritt den ich sehr bedauere – bleibt dies jedoch nach wie vor. Ich schätze die Offenheit, Toleranz und Vielfalt in unserer Doppelstadt und bin stolz darauf, dass politische Kräfte, die dies nicht vertreten bis jetzt noch keinen Nährboden in Mörfelden-Walldorf gefunden haben. Unsere Doppelstadt ist und bleibt bunt – dafür möchte ich mich weiterhin einsetzen!"

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Das Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Tausende Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler halten die Vereinsvielfalt in Stadt und Kreis aufrecht. Für die notwendige Anerkennung, Wertschätzung und Unterstützung ihrer Tätigkeiten mache ich mich stark!"

Gabriele Rieken

Listenplatz 4

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Meine liebste Freizeitbeschäftigung ist das Lesen. Ich verreise gern nach Spanien und mache Bildungsreisen innerhalb Europas. Auch verbringe ich gern Zeit mit der Familie in meinem Schrebergarten, und ich stricke mit Leidenschaft Strümpfe für Groß und Klein mit meinen Kolleginnen von der AWO."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"In meiner Stadt gefällt mir die Offenheit, mit der sich Menschen aller Nationen und Religionen begegnen. Das soll auch so bleiben. Deshalb unterstütze ich die ,, Omas gegen Rechts‘‘, Organisationen, Vereine, Kirchen, Religionsgemeinschaften und die vielen Menschen vor Ort, aufkeimenden Hass, Hetze und Rassismus entschieden entgegenzuwirken."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Mir liegt besonders am Herzen, die hohen Standards in unserer Sozialpolitik zu erhalten, zu fördern und auszubauen, z. B. in den Kitas, der Kinder- und Jugendarbeit, der Seniorenarbeit. Mit dem Projekt ,,Soziale Stadt‘‘ wird im Stadtteil Mörfelden ein neues Ärztezentrum, eine Kita und ein Nachbarschaftszentrum errichtet.Trotz knapper Kassen sollen die Sportvereine und andere für das gesellschaftliche Miteinander wichtige Organisationen sowie der Kulturbetrieb mit seiner Vielfalt in unserer Stadt weiterhin Unterstützung und Förderung erfahren."

Werner Schmidt

Listenplatz 5

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Soweit mir meine kommunale Tätigkeit noch Zeit lässt, fahre ich gern mit dem Rad, lese gern oder treibe Sport. Auch reise ich gern mit meiner Frau und auch dann machen wir vor Ort am Zielort oft ausgiebige Fahrradtouren."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Die nächsten fünf Jahre wird eine Zeit schwerer Entscheidungen, denn die Folgen der Corona Krise werden uns noch lange beschäftigen. Viele Menschen droht der Verlust des Arbeitsplatzes und die Steuerkraft wird schwinden. Unter diesen Bedingungen kann die Stadt nicht mehr für jeden Alles Leisten hier ist mehr Eigenverantwortung und bürgerschaftliche Vernunft gefragt."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich kandidiere für die SPD um meine nun 40 jährige Tätigkeit in Verantwortung für die Stadt, den Kreis und ihre Bürger*innen fortzuführen, die ich in allen diesen Jahrzehnten mitgestaltet und verantwortet habe. In dieser Zeit wurden die Kitas massiv ausgebaut, sozialer und privater Wohnungsbau vorangebracht, die Alt-Stadt Bereiche aufgewertet. Allein zweimal wurde in dieser Zeit die Kläranalage ausgebaut und saniert, ein Altenhilfezentrum wurde gebaut und an der Bertha von Suttner Schule wurde eine Oberstufe eingeführt. Aus eine Mülldeponie wurde der attraktive Oberwaldberg und seine Seen. Dies und vieles andere mehr wurde in all den 40 Jahren geleistet. Dies zu erhalten und fortzuführen ist mein Ziel."

Walter Klement

Listenplatz 6

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad, schwimme, lese und gehe gerne spazieren. Weitere Zeit verbringe ich mit der Politik (Stadtverordneter) und als Vereinsvorsitzender in einem mittelgroßen Verein."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten? 

"Wir sind eine soziale und umweltfreundliche Stadt. Wir sind mit Wald, Wiesen und Bächen umgeben, die zum Spazieren gehen und Radfahren einladen. Wir haben viele Kinderbetreuungseinrichtungen, Schulen, auch mit Oberstufe und Vereine. Diese sollen und müssen erhalten bleiben. Im Wohnungsbau muss eine Bebauung schnellstens erfolgen, dazu werden Baugebiet mit Grundstücken dringend gebraucht, auch für unsere Kinder vor Ort."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? (Herzensthema)

"Über die Sozial-. Vereins,- und Baupolitik habe ich versucht die oben genannten örtlichen Themen mit zu gestalten und umzusetzen."

Ilona Wenz

Listenplatz 7

An welchem Ort in Mörfelden-Walldorf verbringst du am liebsten deine Zeit?

"Mein Lieblingsort ist das Waldschwimmbad, weil….ich dort vor Jahrzehnten eine Saison lang Badeaufsicht gemacht habe!…ich dort seit Jahrzehnten meinen vielen „Leih“ -Kindern das Schwimmen beibringe…ich mich im Element Wasser total entspannen kann – es ist mein Vergnügen!"

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Am allerbesten gefällt mir ganz besonders, dass wir ein Margith-Horvath-Zentrum haben und die Stiftung ganz hervorragende Arbeit leistet. Geschichte aufarbeiten und der Verantwortung stellen bleibt ein Dauerthema. Und dass es die Omas gegen rechts auch in unserer Stadt gibt."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Das Thema Kultur und Kunst liegt mir sehr am Herzen. Wir haben eine sehr große Vielfalt an Künstlern und kreativ schaffenden Menschen das begeistert mich immer wieder. Egal ob Musik, Bilder oder Skulpturen und ähnliches, das unterstütze ich gerne, weil es das Leben in MörfeldenWalldorf bereichert. Eine finanzielle Förderung gehört ebenso dazu damit z.B. kleine und große Events weiterhin stattfinden können."

Georg Germann

Listenplatz 8

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Neben meinen Aktivitäten als Ehrenamtlicher Stadtrat bin ich im DGB und der AWO aktiv! Entspannung finde ich bei meiner Familie und bei meinen Briefmarken!"

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Es gibt vieles was mir in MöWa. gefällt! Am besten gefällt mir unsere Vielfalt!"

Warum kandidierst du für das Stadtparlament?

"Meine Erfahrungen, die ich durch meine langjährige Politische Aktivitäten erworben habe, möchte ich weiterhin einbringen!"

Sven Tolksdorf

Listenplatz 9

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit ist es mir wichtig die Gemeinschaft unserer Stadt zu stärken. Durch meine ehrenamtliche Arbeit im Roten Kreuz möchte ich das Leben in unserer Stadt ein bisschen sicherer gestalten. Auch das Fortführen unserer Stadtkultur wie dem Carneval, der Kerb und dem Weihnachtsmarkt liegt mir am Herzen."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Eine lebendige Stadt benötigt ein vielfältiges Angebot wie z. B. Stadtbüchereien, Vereinsförderung, Kulturangebote, Kinder- und Jugendarbeit und Bademöglichkeiten. Mehr Gewerbe in unserer Stadt und die damit verbundenen Steuereinnahmen sichern den Fortbestand dieser Angebote."

Warum kandidierst du für das Stadtparlament?

"Ich kandidiere für das Stadtparlament, weil ich die Stärken und Schwächen unserer Stadt kenne und durch meine Arbeit in der Kreisverwaltung den notwendigen fachlichen Hintergrund für eine gemeinschaftliche Parlamentsarbeit mitbringe!"

Daniela Rieken

Listenplatz 10

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit lese ich gern, verbringe gern Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden und reise mit Begeisterung. Zudem engagiere ich mich ehrenamtlich als Stadtverordnete im Sozial-, Kultur-, Integrations- und Vereinsausschuss und bin seit über 30 Jahren Mitglied in der DLRG."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"An meiner Doppelstadt liebe ich die Vielfalt: In Mörfelden-Walldorf leben Menschen aus fast 100 Nationen, es gibt ein buntes Vereinsleben sowie Kultur- und Freizeitangebot und Umwelt- und Klimaschutz haben einen hohen Stellenwert. Ich schätze die Offenheit, Gemeinschaft, Toleranz sowie den Zusammenhalt der Menschen in Mörfelden-Walldorf."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Vor Ort sind mir die Bildungspolitik, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, historische Bildungsarbeit, facettenreiche Kulturarbeit, Unterstützung der Sozialvereine und Hilfsorganisationen, die Förderung des interkulturellen Zusammenlebens sowie Nachhaltigkeit als eine Voraussetzung für Umweltschutz und Lebensqualität in unserer liebenswerten Stadt besonders wichtig. Die Politik auf kommunaler Ebene sehe ich, gerade im Hinblick auf Entwicklungen politischer Extreme in unserer Gesellschaft, als ein Fundament unserer Demokratie."

Deniz Yaman

Listenplatz 11

Dein Vorsatz für das Jahr 2021?

"Ich möchte im Jahre 2021 meine Promotion abschließen und meiner Berufung als Wissenschaftler nachgehen."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Am besten gefällt mir in Mörfelden-Walldorf die kulinarische Vielfalt. Besonders im Sommer hat man die Möglichkeit in verschiedensten Biergärten, Restaurants und Eisdielen eine schöne Zeit zu verbringen."

Warum kandidierst du für das Stadtparlament?

"Um Verantwortung für die Zukunft unserer Stadt zu Übernehmen. Ich möchte das Sprachrohr unserer Bürger sein und mich somit allen Problemen die aufkommen im Parlament stellen. Ich bin der Meinung, alle Probleme, für die es eine Lösung gibt, sind keine Probleme."

Basel-Ahmad Mirza

Listenplatz 12

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Ich spiele in meiner Freizeit sehr gerne Fußball und betreue eine Jugendmannschaft bei der SKV Mörfelden. Ebenso leite ich Fußballspiele als Schiedsrichter, da ich gerne Verantwortung übernehme und zugleich zu den getroffenen Entscheidungen stehe."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Ich würde gerne dafür sorgen, dass MöWa Heimat von jungen Menschen bleibt in der sie bezahlbare Wohnungen finden."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Besondere Themen, die mir wichtig sind, ist der Wohnungsbau bzw. die Immobilienwirtschaft sowie die Bildungspolitik . Es ist für mich undenkbar, dass eine Vollzeitbeschäftigte Person sich eine angemessene Wohnung nicht leisten kann. Ebenso sehe ich in der Jugend von heute, die Zukunft von morgen. Eine realitätsnahe Bildungspolitik ebnet die Grundlage für eine stabile Zukunft."

Giuseppe Italiano

Listenplatz 13

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Radfahren, Wandern, Breitensport, lesen und Mitglied des Pfarrgemeinderats von Christkönig."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Eine bessere Pflege der Grünanlagen sowie Straßenreinigung und eine bessere Parkraumbewirtschaftung für ganz Mörfelden-Walldorf."

Warum kandidierst du für das Stadtparlament?

"Ich bin bereits seit 2001 als Stadtverordneter in Mörfelden-Walldorf tätig und würde gerne, (falls ich wiedergewählt werde), für die nächsten 5 Jahre weitermachen."

Berndfried Lupus

Listenplatz 14

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In erster Linie natürlich die Kommunalpolitik und das schon seit 1999. An zweiter Stelle rangiert der Sport. Ich halte mich fit, drei Mal in der Woche walke ich, egal wie das Wetter ist. Außerdem bin ich als Handballschiedsrichter im HHV tätig, übrigens feiere ich im nächsten Jahr mein 40jähriges Einsatzjubiläum."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Mörfelden-Walldorf bietet alles was zu einem normalen Leben erforderlich ist: genügend Einrichtungen vom Kleinkind bis zum Senior, also Kindergärten, Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Sportanlagen, Arbeitsstätten, Altenhilfezentrum und Wald, Wald, Wald!"

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich komme aus einem Arbeiterhaus und habe die Grundsätze eines ordentlichen Menschen in die Wiege gelegt bekommen. Meine Erziehung war geprägt von Freiheit, Solidarität und Gleichberechtigung und das sind nun mal die Grundsätze der SPD!"

Daniel Pabst

Listenplatz 15

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Literatur, Philosophie, Musik und Reisen. Als Fortbewegungsmittel und Hobby zugleich, bin ich, wenn es die Zeit zulässt, auch gerne mit dem Fahrrad in unserer Stadt und unserem Wald unterwegs."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Mir gefällt zum einen die Nähe zu Frankfurt am Main, eine Stadt, die international bestens vernetzt ist und eine spannende Geschichte zu bieten hat. Zum anderen gefällt mir die kulturelle Vielfalt unserer Stadt, die zeigt, dass interkultureller Dialog hier gelebt wird. Dazu zählt auch das unermüdliche Ehrenamt, das so viele ausüben und Mörfelden-Walldorf zu der Heimat werden lässt, die sie ist und in der man sich wohlfühlt."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? (Herzensthema)

"Vitrolles, Wageningen, Torre Pellice und Mörfelden-Walldorf verbindet eine Städtepartnerschaft, die davon lebt, sich wechselseitig anzuerkennen und zu achten. Mir liegt besonders am Herzen, dass wir uns nicht nur heute, sondern auch in Zukunft gegen jegliche Art der Ausgrenzung und Diskriminierung gemeinsam auf Grundlage der geltenden Rechtsordnung einsetzen. Zudem sind jetzt in Mörfelden-Walldorf die Weichen für eine „Smart City“ zu stellen."

Julius Emmel

Listenplatz 16

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit fahre ich gerne mit dem Rad und meiner Kamera über der Schulter durch den Kreis."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen? 

"Mörfelden-Walldorf liegt in einer pulsierenden Region. Die damit einhergehende Belastung von Lärm aus verschiedensten Emissionsquellen mindert unsere Lebensqualität - Egal ob er von der Schiene, der Autobahn oder dem Flughafen kommt. Leider sind dies auch Faktoren, auf die wir als Stadt wenig Einfluss nehmen können. Dennoch besitzen wir das Potential in der Konfrontation mit dieser Problematik, diese auch zu ändern."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich kandidiere für die SPD, da sie für mich die einzige wählbare linke Partei ist und den Klimaschutz auch sozialverträglich umsetzen möchte. Zudem bedarf es junger, engagierter Kräfte auf allen Ebenen, um die Partei wieder links der Mitte zu etablieren und den ausgetretenen bundespolitischen Pfad der letzten 20 Jahre zu verlassen."

Alexandra Hiddemann

Listenplatz 17

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In coronafreien Zeiten gehört das Reisen in die Welt zu meinen Hobbys. Bevorzugt mit dem Auto quer durch Afrika und Südamerika, etwas abseits der Touristenpfade, um Land, Leute und andere Kulturen kennenzulernen, mich immer wieder zu 'erden' und den Blick auf das Wesentliche zu erhalten."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Ich stelle mir MöWa als lebenswerte, moderne und grüne Stadt vor. In der Familien, junge Leute und Senioren egal welcher Kulturen und Herkunft sich sicher und wohlfühlen können. Dazu gehören Schulen, Kindergärten, ausreichend Kita-Plätze, aber auch eine Seniorenresidenz. Des Weiteren ein vielfältiges Sportangebot, eine bunte Mischung an Restaurants und natürlich unser Kino."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Mein Herzensthema wäre die Stadt MöWa fit für die Zukunft zu machen. Das bedeutet für mich Arbeitsplätze zu erhalten und das Angebot auszubauen. Die Digitalisierung der Schulen voranzutreiben, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen bzw. zu erhalten und vor allem den aktiven Drogenhandel einzudämmen."

Hans Joachim Vorndran

Listenplatz 18

An welchem Ort in Mörfelden-Walldorf verbringst du am liebsten deine Zeit? (Lieblingsort)

"Der Oberwaldberg (die ehemalige Mülldeponie): ein toller Ort zum Joggen mit einem super Blick auf die Frankfurter Skyline. Eine Idylle mitten im Rhein-Main-Gebiet von daraus man ganz Mörfelden-Walldorf sehen kann."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Die Vielfalt. In Mörfelden-Wallcdorf gibt es vieles, unerwartetes, neues und vor allem viele tolle Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen und mit unterschiedlichsten Ideen und Vorstellungen. Seit der Gründungs Walldorfs kamen immer wieder neue Menschen in unsere Stadt, wurden heimisch und sind geblieben. Das hat uns bereichert."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Die SPD steht für ein demokratisches und soziales Gemeinwesen. Eine Stadt für alle und eben nicht nur für Einzelne. Klientelpolitik finde ich schlecht, daher war es für mich immer klar, dass ich für die SPD kandidiere."

René Paddock

Listenplatz 19

Dein Vorsatz für das Jahr 2021?

"Wenn es die Situation wieder erlaubt, häufiger das Kommunale Kino besuchen und öfter an Veranstaltungen der AWO, der Naturfreunde, der Kirchengemeinden, der Margit-Horváth-Stiftung, 'Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.' u. Ä. teilnehmen."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Die Erinnerungsarbeit, die Heimatmuseen, erhaltene historische Gebäude, vorhandene Einkaufsmöglichkeiten, die Wochenmärkte, Gaststätten und Restaurants, das normalerweise rege Kultur- und Vereinsleben, die Sportstätten, insbesondere SKG Minigolf, einige ansprechende öffentliche Plätze und die Natur in und um Mörfelden-Walldorf."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?
(Herzensthema)

"Sehr wichtig ist mir die Fortführung der Erinnerungsarbeit.
2021 heißt ja auch 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.
Ebenfalls die Aktivitäten des Integrationsbüros der Stadtverwaltung.
Zudem der Erhalt, besser Ausbau der Einkaufsmöglichkeiten vor Ort sowie die ärztliche Versorgung.
Mörfelden-Walldorf soll ein Ort sein, zu dem man immer wieder gerne zurück kommt. Nach der Arbeit, dem Urlaub oder als Gast."

Irene Schmitt

Listenplatz 20

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Pflege von Freundschaften und Briefkontakten im In- und Ausland, dazu Bücher lesen und Golf spielen."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Die Ortskerne insbesondere in Walldorf sollen wieder zu einer Begegnungsstätte für alle werden. Zudem wünsche ich mir die Ansiedlung von kleinen, Inhaber geführten Geschäften mit einer regionalen Produktpallette, Bsp. Innenstadt von Groß-Gerau." 

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich möchte meine Lebenserfahrung als langjährig Berufstätige, Mutter mit Kindern und in vielen Sparten (kulturtreibende Vereine, sozialer Bereich) ehrenamtlich Tätige einbringen."

Kai Schluckebier

Listenplatz 21

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Klassische Science Fiction-Literatur hat mich schon immer fasziniert, da man immer wieder neue Gesellschaftsentwürfe kennenlernt. Für mich eine wichtige Inspirationsquelle, um Bestehendes anders denken und Neues kritisch hinterfragen zu können."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Ich stelle mir eine Stadt vor, in der die Politik gemeinsam mit den Bürgern neue Wege geht: Neue Wohnformen, Mobilitätsformen und Formen der Stadtplanung sollten im Dialog gestaltet werden."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen?

"Besonders am Herzen liegt mir der Dialog zwischen Politik und den Bürgern. Hier liegt es in unserer Verantwortung, Prozesse mit den Bürgern gemeinsam zu gestalten und unsere Entscheidungen transparent zu machen."

Bodo Tron

Listenplatz 22

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"DRK, Lesen, Radfahren, Kommunalpolitik." 

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Mir gefällt in Mörfelden-Walldorf der Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger wenn es auf etwas ankommt. Das wurde beim großen Waldbrand im Norden von Mörfelden-Walldorf sehr schön bewiesen."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Das Thema ÖPNV in Mörfelden-Walldorf ist mir besonders wichtig, denn wir können nur mit Zukunftsweisenden Konzepten eine Individuale Transportlösung für Menschen jeden Alters sicherstellen und schaffen, dafür möchte ich mich einbringen. Auch das Thema Brandschutz und Katastrophenschutz liegen mir sehr am Herzen und ich möchte die nötige Ausstattung und Unterbringung der Ehrenamtlichen Helfer bei Feuerwehr und Katastrophenschutz als Stadtverordneter unterstützen und auch die Kosten bewusst gestalten."

Dorothea Becker

Listenplatz 23

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Ich gehe gerne Laufen und Schwimmen um mich fit zu halten, lese viel und treffe mich gerne mit meinen Freunden."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel, das große Angebot von Kulturveranstaltungen."

Warum kandidierst du für das Stadtparlament?

"Um bei der Entscheidung sozialer Belange mitwirken zu können."

Walandos Fingas

Listenplatz 24

Dein Vorsatz für das Jahr 2021?

"Ich habe sehr viel in Mörfelden Walldorf kennenlernen dürfen in meiner Tätigkeit in allen Vereinen der Doppelstadt angefangen von RW Walldorf als Spieler und Trainer im Jugendbereich, SKG Walldorf als Spieler und Physio als auch bei der SKV Mörfelden als Abteilungsleiter, Spieler und als Abteilungsleiter aktuell bei der TGS Walldorf. Hier im Ehrenamt habe ich mir ein Bild machen können über die Vielfalt der Gruppen und ihren Interessen die ich gerne zur Nutze machen möchte um hier einzuwirken zur Entwicklung der Stadt und dessen Anliegen der Bürger im und Außerhalb der Vereine. Zudem möchte ich mich für die Integration der Ausländischen Bürger einsetzen. Hier nehme ich meine Erfahrung mit, die ich im Vorstand der Griechischen Gemeinde in Mörfelden Walldorf sammeln konnte mit."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Ich bin seit meiner Geburt in Mörfelden-Walldorf und fühle mich hier gut, das habe ich natürlich auch dem miteinander hier zu verdanken. Hier wo ich bin hier möchte ich sein und das zurückgeben um meinen Beitrag zu leisten Bestehendes zu verbessern und neues zu gestalten."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich kandidiere für die SPD, weil es viele Themen gibt, die ich gerecht für alle angehen möchte, angefangen von dem Thema Kitas und Jugend bis hin zur Integration und Wirtschaft. Das Thema Sport und Kultur spielt ebenfalls im Zusammenspiel eine große Rolle."

Matthias Moser

Listenplatz 25

An welchem Ort in Mörfelden-Walldorf verbringst du am liebsten deine Zeit?

"Evangelische Kirche Walldorf"

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Die Lage und Anbindung in Rhein-Main: MöWa liegt so ziemlich zentral zwischen Frankfurt, Darmstadt, Mainz/Wiesbaden."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Transparenz von politischen Entscheidungen und der Weg dorthin. Politik muss verständlich und nachvollziehbar sein, die Bürger:Innen dabei mitgenommen werden. Politische Richtschnur ist für mich eine ideologiefreie Vernunft, die keine Tabuthemen und heilige Kühe kennt. Am Ende der Entscheidungsfindung muss der Versuch unternommen werden, dass die Bürger:Innen für die getane Arbeit Wertschätzung empfinden können. Gleichzeitig muss dabei deutlich werden, dass es grundsätzlich kein „free lunch“ gibt und Kompromisse gefunden werden müssen, vor allem in der Kommunalpolitik."

Bülent Emekci

Listenplatz 26

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Selbst fliegen, reisen und laufen."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Eine lebenswerte und sich der Zeit angepasste Stadt"

Warum kandidierst du für das Stadtparlament?

"Fördern, fordern und die Zukunft mitgestallten. Für eine ehrlichere Politik."

Maximilian Kapp

Listenplatz 27

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit spiele ich an drei Tagen in der Woche, Fußball als Torhüter bei der SKV Mörfelden. In diesem Verein bin ich seit fast zwanzig Jahren und damit fast mein ganzes Leben, Mitglied. Darüber hinaus besuche ich das Dynamixx Fitnessstudio."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"In fünf Jahren sollte die gesamte Doppelstadt in allen öffentlichen Bereichen barrierefrei sein. Neben der guten Verbindung nach Frankfurt, werden hoffentlich auch die Verbindungen in die anderen umliegenden Städte weiter ausgebaut sein, zum Beispiel die Strecke nach Darmstadt oder Langen/Egelsbach."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Gut funktionierende nachhaltige Formen der Mobilität, weiter auszubauen und diese für alle zugänglich zu machen. In Bezug auf nachhaltige Mobilitätsformen habe ich mich bereits in der Vergangenheit als studentische Hilfskraft der Firma Mobileeee eingesetzt."

Kai Schulmeyer

Listenplatz 28

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Ich spiele gerne Football und mache in meiner Freizeit liebend gerne Musik."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"An der Stadt gefällt mit am besten, dass wir offen gegenüber neuen sind und gastfreundlich zu jeglichen Kulturen, die sich hier finden lassen."

Warum kandidierst du für das Stadtparlament?

"Nörgeln und Probleme aufzeigen kann jeder! Um etwas zu bewegen und zu verändern, muss man eben selbst die Ärmel hochkrempeln und es angehen."

Yannick Reuter

Listenplatz 29

An welchem Ort in Mörfelden-Walldorf verbringst du am liebsten deine Zeit?

"Mein liebster Ort in unserer Stadt ist der Oberwaldberg bzw. der Oberwaldsee. Weil wir sonst ja nicht so viele Erhebungen in der Umgebung haben, kann man vom Berg die Aussicht auf die Frankfurter Skyline und den Taunus genießen. Den See finde ich sehr malerisch und gerade im Sommer einen wunderbaren Ort zum Spazierengehen."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Dass man egal wo man wohnt schnell in der Natur ist und wegen der vielen schönen Seen auch schnell am Wasser. Trotzdem ist man aber Richtung Frankfurt, Darmstadt und Mainz gut angebunden und mobil."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Wie man aufgrund meiner ersten beiden Antworten vielleicht schon erahnen kann, liegt mir Umweltschutz besonders am Herzen. Darüber hinaus finde ich es schlimm, wenn Menschen gezwungen sind aus ihrer (Heimat-)Stadt wegzuziehen, weil sie sich die Mieten nicht mehr leisten können. Um das zu verhindern setze ich mich dafür ein, mehr sozialen Wohnraum zu schaffen, was aber selbstverständlich umweltverträglich geschehen muss."

Horst-Udo Georg

Listenplatz 30

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit gehe ich gerne in meinen Kleingarten 'Am Schlichterfeld'. Hier war ich mehrere Jahre aktiv im Vorstand tätig, u.a. als 1. Vorsitzender."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Am besten in unserer Stadt gefällt mir das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Nationen und die gesellschaftliche Vielfalt. Ich stelle mir vor, dass in fünf Jahren rund um den Waldenserhof in Walldorf eine neue Altstadtmitte entsteht, die zum Verweilen einlädt und gesellschaftlicher Treffpunkt für alle Generationen wird."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich kandidiere für die SPD, weil sie die einzige Partei ist, die für soziale Gerechtigkeit steht. Für das Stadtparlament kandidiere ich, weil ich die Zukunft der Stadt mitgestalten möchte. Mein Herzensthema ist dabei die soziale Gerechtigkeit."

Gerald Dinkel

Listenplatz 31

Lisa Schluckebier

Listenplatz 32

Dein Vorsatz für das Jahr 2021?

"Mein Vorsatz für das neue Jahr 2021 ist die kleinen Dinge des Lebens mehr wertzuschätzen. Dazu gehört die Zeit mit Freunden und der Familie. Aber auch das Miteinander mit anderen Menschen in meiner Umgebung."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Mir gefällt an Mörfelden-Walldorf am besten unsere Vielfalt an Freizeitaktivitäten. Neben dem Aufenthalt in einem unseren vielen Restaurants, hat man die Möglichkeit im Sommer das Mörfelder Schwimmbad zu besuchen oder mit Freunden ins Walldorfer Kino zu gehen. Auch die verschiedenen Vereine und die nahliegende Umgebung mit der Region Metropole Frankfurt macht Mörfelden-Walldorf zu einer besonderen Stadt."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Mir ist besonders wichtig, dass sich die Bürger_innen in Mörfelden-Walldorf wohlfühlen und in allen Lebenslagen von unseren städtischen Einrichtungen als auch privaten Trägern, Unterstützung erfahren. Daher sollte der soziale Bereich in unserer Doppelstadt in Zukunft weiter ausgebaut werden, um allen Bürger_innen gerecht werden zu können."

Maximilian Schäfer

Listenplatz 33

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit verbringe ich gerne und viel Zeit damit zu lesen (besonders Fachliteratur) und treibe Sport."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Unsere Doppelstadt ist für mich schon immer einer der schönsten Orte. Mir bot sich in meiner Jugend eine Fülle an Möglichkeiten, sei es die vielen Vereine und Sportplätze oder das JuZ in Walldorf sowie JuKuZ in Mörfelden oder einfach der nahegelegene Wald. Ich bin davon überzeugt, dass wir Mörfelden-Walldorf in seiner Substanz erhalten und für alle Menschen zugänglich und zu einem Ort machen müssen, den sie ihr Zuhause nennen können indem wir das kulturelle und soziale Angebot in unserer Stadt aufrechterhalten und erweitern, für Jung und Alt!"

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Mir liegt vor allem das Thema Wohnen und dabei auch die Aspekte der Umweltfreundlichkeit sowie die Nachhaltigkeit am Herzen. Ich bin der Meinung, dass es uns gelingen muss Mörfelden-Walldorf dahingehend auszurichten, dass wir auf einen Zuzug durch Dritte, wie auch einen Umzug vor allem junger Mörfelden-Walldorfer innerhalb des Ortes vorbereitet sind und diesen ermöglichen. Dabei muss insbesondere darauf geachtet werden, dass modern und umweltverträglich gebaut wird und die neu erschlossenen oder verdichteten Gebiete an den ÖPNV angebunden werden, aber auch die sonstige Infrastruktur der Stadt auf diese Entwicklung angepasst wird."

Kai Kowalewski

Listenplatz 34

Dein Vorsatz für das Jahr 2021?

"Bleibe neugierig, optimistisch und gehe positiv auf neue Herausforderungen zu. Das ändert erstmal nichts an den Widrigkeiten, die das Leben mit sich bringt, hilft dennoch enorm bei der Bewältigung derselben."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Als ein nicht gebürtiger Mörfelden-Walldorf Einwohner, kann ich nur ein großes Kompliment an die Stadt und ihre Bürger geben. Vom ersten Tag an, fühlte sich meine Familie und ich nicht nur angekommen, sondern auch in einer neuen Heimat willkommen."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Soziale Gerechtigkeit, ein großer Begriff, nach vielen Jahrzehnten des Kampfes der SPD muss immer noch und weiterhin dafür gekämpft werden. Dafür setzte ich mich seit mehr als 25 Jahren in der SPD und auch im Beruf ein."

Jan Kakrow

Listenplatz 35

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Neben Hobbys wie Reisen in ferne interessante Länder, welches in 2020 definitiv zu kurz kam, koche ich sehr gerne. Vor allem auch Gerichte aus eben diesen bereisten Ländern. Eine andere Beschäftigung in meiner Freizeit, die ich aber nicht wirklich als Hobby bezeichnen möchte, ist meine Tätigkeit als aktiver Notfallseelsorger bei der SiN (Seelsorge in Notfällen) Groß-Gerau, die ich seit einigen Jahren ausübe."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Mörfelden-Walldorf ist auch in fünf Jahren weiterhin eine attraktive lebens- und liebenswerte Kleinstadt in der Metropolregion. Dies setzt einen leistungsfähigen ÖPNV ebenso voraus, wie den Ausbau von Radwegen. Leerstehenden Wohnraum in den beiden Stadtzentren wird es nicht geben. Das Kulturprogramm und die Sport-, Freizeit- und Bildungseinrichtungen sind weiterhin auf hohem Niveau."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Ich bin der Überzeugung, dass Fortschritt und nachhaltige Entwicklung nur durch konstruktiven Dialog und persönliches Engagement entsteht.  Meine Interessensschwerpunkte sind der Umgang mit dem demografischen Wandel. Bezahlbares, altersgerechtes Wohnen und die Schaffung von Mehrgenerationenhäusern sind mir sehr wichtig. Gleiches gilt auch für die Integration von Flüchtlingen und Asylanten. Eine gelungene Integration ist eine Bereicherung für unsere Stadt."

Fabian Herzberger

Listenplatz 36

An welchem Ort in Mörfelden-Walldorf verbringst du am liebsten Zeit?

  • Zuhause

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

  • Vierspurige Zufahrtsstraßen
  • Stimmigeres Flair zwischen Alt- und Neustadt
  • Echte Stadtzentren (keine Kreuzungen)
  • Digitalisierte Stadt

Welches Thema liegt dir am Herzen?

"Digitalisierung. Auch die Stadt muss den entscheidenden Schritt in die Zukunft wagen. Beruflich unterstütze ich Unternehmen bei der Digitalisierung und weiß daher, dass dieser Schritt nicht verschlafen werden darf. Mörfelden-Walldorf darf sich den Möglichkeiten der Digitalisierung nicht verschließen und muss mutig in die Zukunft blicken."

Deniz Kirci

Listenplatz 37

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit spiele ich seit etwa 20 Jahren Fußball bei der SKV Mörfelden. Zurzeit bin ich Spieler der 1. Mannschaft."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Mörfelden-Walldorf besitzt ein großes Angebot für die Freizeitgestaltung. Mithilfe unserer ortsansässigen Vereine werden viele Interessen unserer Bürger angesprochen. Es ist wichtig, dass weiterhin eine gute Vereinsförderung bestehen bleibt."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Mir persönlich liegt die Förderung der Vereine und des Ehrenamts am Herzen. Es ist wichtig Menschen zu fördern, die anderen Menschen etwas mitgeben und helfen wollen. Vereinsförderung ist nicht nur wichtig für die Gemeinschaft, sondern auch für die Integration aller Menschen in die Gesellschaft."

Ursula Göttlein

Listenplatz 38

Hans-Peter Fiedler

Listenplatz 39

An welchem Ort in Mörfelden-Walldorf verbringst du am liebsten deine Zeit?

"Als naturverbundener Mensch ist einer meiner Lieblingsorte in Mörfelden-Walldorf die Gundwiesen mit angrenzenden Bewaldungen."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Mörfelden-Walldorf ist eine lebendige Stadt mit Entwicklungspotential. Sie wird in 5 Jahren noch größer, vielfältiger und attraktiver sein."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? 

"Besonders liegt mir die Wohnungssituation am Herzen. Bezahlbaren Wohnraum schaffen in Einklang mit der Natur, ohne die grünen Oasen und Freizeitmöglichkeiten in den Bereichen der bestehenden Wohngebiete zu zerstören."

Feridun Can Yüksel

Listenplatz 40

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"In meiner Freizeit Reise ich gerne und laufe gerne im Freien wie z.B. am Ententeich in Walldorf."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Ich würde mehr Wohnraum/Grundstücke erschaffen, da mittlerweile auch jüngere Generation den Wunsch nach einem Eigenheim nachgehen."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Es liegt mir sehr am Herzen, in Zukunft Mörfelden-Walldorf nicht verlassen zu müssen. Da ich beruflich am Frankfurter Flughafen bei einer Fluggesellschaft tätig bin und mir eine Zukunft mit einem Eigenheim hier vorstellen kann. Insbesondere die Umgebung mit viel Waldgebiet macht unser Mörfelden-Walldorf sehr attraktiv."

Edda Bassler

Listenplatz 41

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Singe im Chor mein Hobby Nummer 1. Ehrenämter wie 'Omas gegen Rechts' und ganzjähriger Betrieb der AHZ-Cafeteria."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Unsere bunte und vielfältige Stadt, die vielen Vereine, sozialen Begegnungsstätten, Flüchtlingshilfe, Bibliotheken, Schwimmbad und Badesee, Schule bis zum Abitur, Einkaufsmöglichkeiten."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Die SPD ist sozial, aufgeschlossen und versucht - wenn man sie lässt - gerecht zu sein. Von daher ist und bleibt sie für mich die einzige Partei, in der ich mich engagieren will."

Klaus Müller

Listenplatz 42

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Ich lese gerne Bücher zu historischen und politischen Themen; aber auch Romane. Ich jogge sehr gerne durch den Mönchbruchwald, fahre viel Fahrrad und höre gerne klassische Musik."

Wie stellst du dir Mörfelden-Walldorf in fünf Jahren vor?

"Eine Stadt, in der man auch in Zukunft gerne lebt. Dazu gehören u.a. weitere Maßnahmen zu einer attraktiven Innenstadtgestaltung in Mörfelden und Walldorf, die Fortsetzung des Ausbaus eines sicheren Radwegenetzes, der Erhalt der 'grünen Mitte' zwischen Mörfelden und Walldorf und keine Bundesstraßen durch diese Mitte sowie eine begrenzte Erweiterung von Bauland, um auch jungen Leuten und Menschen, die gerne bei uns wohnen und leben wollen, Angebote für ein bezahlbares – und damit sicheres - Wohnen zu machen. Attraktiv ist unsere Stadt auch durch ihre unmittelbare Umgebung – z.B. den Mönchbruchwald oder auch den Oberwaldsee und - berg. Darum sind die Pflege und der Erhalt dieser Umgebung wesentliche Bestandteile einer nachhaltigen Kommunalpolitik."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Alle Aktivitäten, die das interkulturelle Zusammenleben fördern und zur Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements beitragen. Dazu gehören vielfältige und offene Angebote für alle, die sich solchen Zielen verpflichtet fühlen und mitmachen wollen."

Kurt Best

Listenplatz 43

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Stammbäume der alten Waldenserfamilien erstellen."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Es ist wünschenswert in Mörfelden-Walldorf mehr Sozialbau- Wohnungen zu bauen."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich wähle die SPD damit sie in Mörfelden-Walldorf die stärkste politische Kraft bleibt."

Heinz Peter Becker

Listenplatz 44

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Mein am längsten praktiziertes Hobby ist das Lesen und das seit über 50 Jahren. Lesen ist für mich wie die Luft zum Atmen. Ich lese jeden Tag, mal mehr, mal weniger. Am liebsten lese ich Sachbücher insbesondere zur Geschichte, Historische Romane und Krimis."

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

"Am besten gefällt mir an MöWa über die beiden verschiedenen Stadtteile hinaus, die Vielfalt von Menschen und Kulturen, so dass es immer wieder etwas neues zu entdecken gibt. Dies macht diese Stadt so interessant, bunt, vielfältig und tolerant."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Die Erhaltung unserer Umwelt interessiert mich fast so lange wie das Lesen. Besonders geprägt haben mich mein Großvater Peter Jourdan, Prof. Dr. Ing. Kurt Oeser und Erhard Eppler. Ich glaube, dass wir eine besondere Verantwortung in diesem Jahrzehnt haben unseren Kindern und Enkeln ein lebenswertes Klima zu bewahren. Dazu will ich meinen Beitrag weiterhin leisten."

Baldur Schmitt

Listenplatz 45

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Ich lebe nach dem Motto: in jedem Lebensalter „Körper und Geist fit halten“. Die notwendige Bewegung für den Körper verschaffe ich mir im Fitnessstudio und vor allem beim Golf spielen, einbis zweimal die Woche. Jeweils 10-11 Kilometer im sportiven Gang bei jedem Wetter und in frischer Luft tuen unendlich gut."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Es müssen Wege gefunden werden, die häufig unansehnlichen Kreisel und ungepflegten Grünanlagen in einen Zustand zu bringen, wie er einer Stadt wie der unseren ansteht. Ein Blick zur Kreisstadt oder nach Kelsterbach zeigt, wie es besser gehen kann."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Ich trete mit meiner langjährigen kommunalpolitischen Erfahrung für die SPD-Liste an, weil ich der festen Auffassung bin, dass sie die sozialen Themenstellungen in unserer Stadt am ehesten aufgreifen und bürgerorientiert umsetzen kann. Nicht Worte allein, sondern Taten zählen. Und dafür steht die SPD. Ich kandidiere für die Stadtverordnetenversammlung in der Überzeugung, dass der Kreativität und dem hohen Einsatz der Jugend auch die Erfahrung des Alters beigestellt werden sollte, im Sinne einer gesunden Symbiose."

Renate Liestener

Unterstützerin

Manuel Da Silva Campos

Unterstützer

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Mein Haupt-Hobby ist die Musik. Als gehobene Form der Kommunikation zwischen den Menschen, um Gefühle und Botschaften zu transportieren und den Menschen zueinander bzw. näher zu bringen."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Am liebsten würde ich den aktuellen Mangeln an Wohnungen dringend korrigieren. Es fehlen Sozial- und bezahlbare Wohnungen, es mangelt auch an Bebauungsplätze. Hier brauchen wir mehr Solidarität, zukunftsgerichtete und mutige Entscheidungen."

Warum kandidierst du für die SPD?

"Die SPD ist seit über 40 Jahren meine Partei. Sie muss sich zwar modernisieren aber ohne ihre Geschichte und Grundsätze zu verraten. Wir müssen unsere Positionen offen vertreten und gegenüber der Opposition verteidigen. Der Mensch soll immer im Mittelpunkt unserer Entscheidungen stehen."

Brigitte Ueberschär

Unterstützerin

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

Lesen ist meine große Leidenschaft. Ausgedehnte Spaziergänge und die Ruhe im nahe gelegenen Wald genieße ich sehr und inspirieren mich zu vielen Aktivitäten.

Was gefällt dir an unserer Stadt am besten?

Mö-Wa ist eine weltoffene und tolerante Stadt. Das Angebot an kultureller Vielfallt beeindruckt mich sehr. Das fördert ganz besonders das Zusammenleben der Menschen mit unterschiedlicher Nationalität.

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum? (Herzensthema)

"Der Bereich Bildung liegt mir auch nach meinem beruflichen Ausscheiden als Schulleiterin sehr am Herzen. Bildung beginnt mit frühkindlicher Erziehung und dient dazu die Lebensqualität eines jeden zu verbessert. Deshalb ist es so wichtig in die Bildung zu investieren."

Nico Zink

Unterstützer

Welchen Hobbys gehst du in deiner Freizeit nach?

"Unterstützend zu meinem Studium als Mediendesigner, beschäftige ich mich viel mit moderner Kunst und dem Komponieren von Musik. Dabei hat die Natur für mich einen großen Stellenwert und bringt mir viel Inspiration. Außerdem bin ich ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz Mörfelden aktiv."

Was würdest du in Mörfelden-Walldorf ändern wollen?

"Mich würde es freuen, wenn es in Mörfelden-Walldorf mehr Veranstaltungen geben würde, die unsere Vielfalt an Nationen stärker miteinander vereinen. Dabei soll der Umgang der Bürger miteinander verbessert werden und Rassismus ein für alle mal aus der Stadt verschwinden."

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen und warum?

"Mir liegt der Erhalt der Natur in Mörfelden-Walldorf am Herzen." 

Ahmet Kocyigit

Unterstützer